Frauen im Bezirk weiter im Vormarsch!
 

Wieder engagieren sich viele Frauen auf kommunaler Ebene und kandidieren bei der Gemeinderatswahl am 25. Jänner für die Volkspartei.
Bezirksleiterin StR Gerda Erdner: „Schon bei der Wahl vor fünf Jahren schafften viele Frauen in fast allen Gemeinden den Sprung in den Gemeinderat. Ich freue mich sehr, dass sich Frauen weiterhin verstärkt in die kommunalpolitische Arbeit einbringen und mitwirken. Wichtig ist, dass unsere Bürgermeister und männlichen Spitzenfunktionäre motivierte Frauen forcieren, sie bei ihrer beginnenden politischen Arbeit begleiten und mithelfen, die oft vorhandene Vereinbarungsproblematik – Familie, Beruf und Politik – zu bewältigen.“
Bestens funktioniert das offensichtlich in Brunn, Gars und Rosenburg-Mold, wo unter den Top-Sechs jeweils gleich 3 Frauen gereiht sind. Jeweils zwei Damen auf den vordersten Plätzen gibt es in Horn, Altenburg, Drosendorf, Eggenburg, Geras, Langau und Sigmundsherberg. Gerda Erdner: „Im Bezirk kandidieren insgesamt 25 Frauen auf Top-Plätzen und 58 Frauen rangieren auf derzeit fixen Mandatsplätzen. Davon sind sogar 25 neue Kandidatinnen.“ Die jüngste Kandidatin im Bezirk holte sich der neue ÖVP-Spitzenkandidat Ing. Christian Krottendorfer in Röschitz an Bord. Katharina Daffert ist 19 Jahre.


ÖVP-Frauen in den Gemeinderat. Dafür stehen Elisabeth Hirsch, Beatrix Krapfenbauer, Katja Scheidl, Susanne Pfeiffer, Maria van Dyck, Susanne Satory, Petra Zach, Daniela Groll, Gerda Erdner, Pamela Allinger, Brigitte Allram, Herma Kloiber, Maria Weber, Andrea Poppinger, Patricia Brumüller, Karin Wielander, Martina Silberbauer, Manuela Ebner-Gruber, Elfriede Ensfelder (v.l.) sowie Margarete Jarmer, Gabriele Kernstock und Verena Hainzl (kl. Foto, v.l.).
FOTO: Herbert Gschweidl

zurück