Brandverdacht in Gars!

Am Montag, den 19. Jänner wurde die FF Gars wegen eines Brandverdachtes zur Firma Kienast gerufen.

Mitarbeiter des Hauses, die gerade Geschäftsschluss machten, bemerkten intensiven Brandgeruch im Verkaufsbereich Gebäck/Feinkost und alarmierten die Feuerwehr Gars am Kamp über Notruf 122. Nach dem Eintreffen der Wehr wurde der Bereich gründlich erkundet und nach der Ursache gesucht. Aufgrund eines elektrischen Defekts kam es zu einer Rauchentwicklung in einer stillgelegten aber irrtümlich wieder in Betrieb genommenen Kühlvitrine. Der betroffene Bereich wurde mittels Wärmebildkamera untersucht, die ehemalige Kühlvitrine komplett vom Netz genommen und gleich gegen eine etwaige Wiederaufschaltung gesichert. Die unmittelbar dort gelagerten Lebensmittel nahmen keinen Schaden!

Quelle und Fotos: Bezirksfeuerwehrkommando Horn / ASB Markus Kreuzhuber

zurück