Schwerer Verkehrsunfall bei Firma Unfried in Gars

Spektakuläre Einsatzübung der Feuerwehren Gars am Kamp und Zitternberg

Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit und Straßenglätte kam am Donnerstag, den 26. Februar 2015, gegen 18.00 Uhr, ein Pkw auf dem sich gerade in Errichtung befindlichen Firmenareal Unfried in Gars am Kamp ins Schleudern. Der Pkw durchbrach eine Absperrung und stürzte in den momentan noch leeren Löschwasserteich. Ein Arbeiter, der sich gerade am höchsten Punkt des Pumpenschachts befand, stürzte zehn Meter in die Tiefe. Arbeiter der Zimmerei beobachteten den Vorfall und lösten die Rettungskette aus. So die Annahme der gemeinsamen technischen Einsatzübung der Feuerwehren Gars am Kamp und Zitternberg.

Beide Feuerwehren rückten mit insgesamt fünf Fahrzeugen und ca. 20 Mann aus und begannen sofort mit der Rettung von zwei verunfallten Personen. Während die Feuerwehr Gars damit beschäftigt war den gesamten Platz auszuleuchten und sich einen ersten Zugang zu dem im Brunnenschacht befindlichen Arbeiter zu schaffen, wurde die Feuerwehr Zitternberg dazu eingesetzt, mittels hydraulischem Rettungsgerät den Lenker des verunfallten Pkw aus seiner misslichen Lage zu befreien. Während die Feuerwehr Gars mit beengten Platzverhältnissen innerhalb des Schachtes zu kämpfen hatte, musste die Ausrüstung der Feuerwehr Zitternberg über eine steile Böschung nach unten und der eingeklemmte Lenker dieselbe wieder nach oben getragen werden. Die Rettung des sich im Brunnenschacht befindlichen Arbeiters wurde mit dem Kran des Schweren Rüstfahrzeuges Gars und einer so genannten Korbschleiftrage durchgeführt.

Beide Wehren konnten in kurzer Zeit die ihnen gestellten Aufgaben lösen, was auch die beiden Übungsbeobachter, Kurt Grien von der FF Gars und Gregor Trötthan seitens der Firma Unfried, veranlasste nicht mit Lob zu sparen.
Ein großer Dank ergeht hiermit auch an die Firma Unfried welche es ermöglichte das Gelände für die Übung zu nutzen.

Quelle und Fotos: Bezirksfeuerwehrkommando Horn

zurück