Verkehrsunfall mit 1,7 Promille

Ein 59-jähriger Mann aus Sonndorf  lenkte seinen Mazda Demio auf der LB4 von Horn in Richtung Maissau. Auf Höhe Amelsdorf wollte er links von der Bundesstraße in eine Gemeindestraße abbiegen. Dabei nahm er den entgegenkommenden Pkw Toyota Corolla, gelenkt von einer Frau aus Unterdürnbach, nicht wahr. Die Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich und der Toyota kam im angrenzenden Acker zu stehen. Die Lenkerin des Toyota und ihre im Kindersitz rechts vorne sitzende siebenjährige Tochter wurden vermutlich leicht verletzt. Der Lenker des Mazda erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde an der Unfallstelle von zufällig vorbeikommenden Bundesheersoldaten erstversorgt und anschließend vom RTW in Landesklinikum Horn eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde.

Symbolfoto

Ein mit ihm rund zweieinhalb Stunden nach dem Unfall im Krankenhaus durchgeführter Alkomattest verlief mit 0,85 mg/l (1,7 Promille) positiv.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Fahrzeugbergung erfolgte durch die FF Matzelsdorf. Es kam während der Unfallaufnahme zu keiner nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigung auf der LB4.

zurück